Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Cumshots

Julia, meine Cousine die Analsau [Netzfund]Ich war damals wohl etwa 18 und meine Cousine war 20.Ich sollte bei ihr übernachten und wir lagen zusammen in dem Bett ihrer Eltern, welche aber im Urlaub waren. Jedenfalls lagen wir nebeneinander und ich bekam einen Steifen, was mir gegenüber meiner Cousine auch nicht peinlich war, weil wir uns schon kannten, seit dem ich geboren bin und unsere Eltern uns schon zusammen gebadet haben, als wir noch kleine Kinder waren.Meine Cousine bemerkte dann meinen Dicken und fragte mich, ob sie ein wenig damit rumspielen dürfte, erst war ich mir nicht sicher, was ich antworten sollte, aber da ich so perplex war stammelte ich nur: ja, mach ruhig.Ich lag auf dem Rücken und meine geile Cousine kniete neben mir und glitt langsam mit ihrer weichen warmen Hand in meine Schlafanzughose, mein Schwanz fing unvermittelt an zu zucken , als sie ihn zum ersten mal berührte, ich lag einfach da und genoss jeden ihrer Berührungen. Dann nahm sie den Schwanz in die Hand und fing langsam an mir einen zu wichsen, doch plötzlich hörten wir jemanden die Treppe hochkommen, ich versteckte meine Erektion schnell unter der Decke und keine 5 Sekunden stellten wir fest, dass wir uns verhört haben mussten, weil wir ja alleine in dem Haus waren.Meine Erektion war mittlerweile durch den Schock größtenteils abgeklungen und so gingen wir schnell ins Bad, putzten unseren Zähne und gingen dann zu meiner Cousine ins Zimmer.Als wir dann nebeneinander im Bett lagen fragte ich meine Cousine, ob ich mal ihre Scheide sehen durfte, sie schien schon auf diese Frage gewartet zu haben und entledigte sich schnell ihrer Hose. Ich kroch unter die Bettdecke und legte mich zwischen ihre Beine.Instinktiv fing ich an, an der Innenseite ihrer Schenkel zu lecken, hoch und runter, bis kurz vor ihre Lustgrotte. Ihre Muschi war noch ganz glatt ohne jeden Pflaum oder Schamhaare und ich konnte sofort sehen, dass sie feucht war, jedoch wusste ich damals nicht, was das bedeutet, und ich hielt es für Urin, woraufhin ich nach oben rutschte und mich an ihren Knospen zu schaffen machte, da ich mich nicht traute ihre Scheide zu lecken.Dann wollte sie wieder etwas mit meinem Schwanz spielen, der mittlerweile natürlich wieder hart war.Ich ließ mir den Schwanz von ihr massieren und leckte dabei ihre geilen Brüste und versuchte sie zu küssen, was sie aber komischerweise nicht wollte.Dann wollte ich wieder an ihre Pussy, aber als ich diese berührte zuckte sie zusammen und fragte mich, ob ich nicht mit ihrem Arsch vorlieb nehmen könnte. Also wendete ich mich ihren Hintern zu. Ich kroch wieder unter die decke, zog ihr langsam maltepe escort die Unterhose runter und betrachtete erst mal mit einer Taschenlampe, die wir zuvor aus dem Keller geholt hatten ihre geile nackte Rosette und ihre fast weißen Arschbacken .Ich spreizte ihre Pobacken und glitt mit einem Finger über ihre Rosette, dass machte sie geil und sie wollte mehr. Ich drückte mein Gesicht in ihre Ritze, sodass meine Nase gegen ihren Hintereingang drückte, der süßliche Geruch brachte mich um den Verstand und dich wollte sie unbedingt ficken, aber sie war noch nicht soweit. Also fing ich an ihren geilen Pobacken und ihre Poritze mit meiner Zunge zu liebkosen, wobei ich aber darauf achtete nicht über ihre Rosette zu lecken, da ich das damals als eklig empfand. Heute frage ich mich auch, warum ich die Chance nicht genutzt und sie richtig geleckt habe…..Jedenfalls ging unser Spiel dann noch einige Zeit so weiter, bis wir einschliefen, jedoch beide unbefriedigt, da keiner von uns einen Orgasmus hatte.Zwei Wochen später durfte ich wieder bei ihr schlafen, aber diesmal gingen wir weiter. Als erstes zogen wir und beide in einer Art Strip aus und zeigten uns gegenseitig unsere Geschlechtsorgane, was mich unheimlich geil machte, dann setze sie sich auf meinen Schoss und wir fingen an und leidenschaftlich zu küssen. Es war für uns beide der erste Zungenkuss, da wir dabei beide nackt waren drückte mein steifer Schwanz gegen ihre Muschi, aber wir wollten mit dem penetrieren noch warten. Sie griff mit zwischen die Beine und massierte mir den Schwanz und rieb ihn hin und wieder an ihrer Muschi, die mittlerweile wieder total feucht war, dann stand sie plötzlich auf und kniete sich vor mich.Ich bewunderte ihren geilen runden Arsch und kniete mich hinter sie. Sie griff nach meinem Schwanz und zu meiner Verwunderung versuchte sie ihn sich in ihren Po einzuführen, was aber nicht so recht funktionierte, da sie auch anal noch Jungfrau war.Also bat sie mich ihre Rosette zu lecken und diesmal traute ich mich. Ich vergrub mein Gesicht in ihrem geilen Arsch und sie fing sofort an leise zu stöhnen , als sie meine Zunge an ihrem Hintereingang spürte. Ich ließ mir Zeit und leckte sie genüsslich, bis ich merkte, das ihr Schließmuskel sich langsam entspannte. Ich versuchte mit der Zunge in sie einzudringen, was sie mir quittierte, indem sie mir ihren Arsch fest in Gesicht drückte. Mein Schwanz war mittlerweile enorm angeschwollen und ich war extrem geil. Ich leckte sie noch weiter und fing dann an mit meinem Finger an ihrer Schokopforte rumzuspielen, bis sie sich soweit entspannt hatte, dass ich sie fingern escort maltepe konnte. Ich begann langsam mit meinem Finger in sie ein und aus zu fahren. Dann wollte sie von mir genommen werden, aber ihr Arschloch war noch zu eng, ich kniete mich wieder hinter sie und fing an sie wieder zu lecken, dabei überlegte ich, womit ich ihren Hintern auf meinen Schwanz vorbereiten könnte. Dabei traf mein Blick auf einen Kerzenleuchter der auf ihrer Fensterbank stand. Ich griff zu der Kerze, die etwa 20cm lang und 4cm dick war und fing an sie damit zu penetrieren. Ich Muschi war mittlerweile schon am tropfen, ich legte mich unter sie, fickte ihren Arsch mit der Kerze und machte mich an ihrer Muschi zu schaffen. Sie begann rhythmisch zu zucken, aber ich wollte nicht, dass sie schon kommt.Ich hörte auf sie oral zu verwöhnen und sagte ihr, dass ich nun die Kerze gegen meinen Schwanz austauschen würde, sie griff wieder nach hinten und zog mich an meinem Schwanz zu ihrem Hintereingang. Ich war wie in Ekstase und merkte gar nicht, wie brutal sie an meinem Schwanz riss um endlich von besagtem in den Arsch gefickt zu werden. So hatte ich meine Cousine noch nie erlebt. Ich setzte meinen Schwanz an ihrem Arschloch an und begann langsam sie zu penetrieren, spreizte dabei ihre Arschbacken mit beiden Händen. Ich konnte sehen wie ich sie in ihr enges rosa Arschloch fickte, ich wurde so geil dass ich mich nach kurzer Zeit in ihrem warmen Hintereingang entlud. Ich zuckte wie wild und konnte mich nicht mehr zügeln, noch während meines andauernden Orgasmusses, muss ich dann ihre Muschi mit meinem Finger entjungfert haben, was ich aber aufgrund meiner Ekstase nicht mitbekam. Nur ihr dumpfer Schrei erinnerte mich daran, was ich gerade getan hatte, ich dachte sie sei mir böse, doch sie schaute glücklich, allerdings mit feuchten Augen über ihre Schulter nach hinten in mein Gesicht. Nun war also auch ihre Muschi frei zugänglich für mich.Ich wollte sie nun auch zum Orgasmus bringen und sie richtig in die Muschi ficken, aber Schwanz war erschlafft und ich hatte keine Chance sie damit zu penetrieren. Ich kniete mich vor sie und sie verstand sofort, was ich wollte. Sie nahm meinen schlaffen von Sperma und Analsaft bedeckten Schwanz in den Mund und begann vorsichtig daran zu saugen und zu lutschen. Innerhalb von 2 Minuten war mein Schwanz wieder voll einsatzfähig. Ich sagte irh sie solle sie auf den Rücken legen und ihre Beine spreizen. Ich sah ihre nass glänzende Fotze und ihre dick angeschwollenen Schamlippen, welche in dem dunklen Zimmer, welches nur durch das Licht des Vollmondes etwas erhellt war so geil aussahen, maltepe escort bayan dass ich mich gleich zwischen ihre Beine stürzte und versuchte ihr meinen Prügel in die Muschi zu rammen. Sie genoss diese etwas raue Behandlung und bereits nach wenigen Stößen stelle ich fest, dass sie kurz vor ihrem Orgasmus stand. Ich fickte immer schneller und härter bis schließlich ihre Fotze anfing wie wild zu zucken. Sie zog sich eng um meinen Schwanz und fing förmlich an mich zu melken, ich schaute in ihr Gesicht und sah, dass sie völlig neben sich stand. Um ihr Gefühl noch zu verstärken bohrte ich einen Finger in ihren Anus. Ihr Orgasmus hielt für etwa 2 Minuten an und als sie wieder zu sich kam, sah sie so glücklich aus wie ich sie noch nie gesehen hatte.Da wir beide so verschwitzt waren gingen wir erst mal ins Bad um uns zu duschen.Dabei sah ich wie mein Saft aus ihrem Anus tropfte und saugte an ihrem Arsch um mein Sperma zu schmecken, ich saugte ihr alles raus und ließ es dann in ihren Mund laufen.Dann sagte sie mir, dass sie ab jetzt immer mit meinem Schwanz in ihrem Hinter einschlafen wollte, was ich natürlich mit Freude hörte.Außerdem sagte sie mir, dass sie nun auf die Toilette müsse und ich sollte sie bitte allein lassen. Ich konnte sie aber dazu überreden, dass ich ihr beim pissen zusehen durfte. Doch beim zusehen blieb es nicht, da mein Schwanz sie schon wieder erholt hatte und steil in die Luft zeigte. Ich sagte ihr sie solle doch bitte im stehen in die Badewanne pinkeln, damit ich sie besser beobachten könnte. Zu meiner Überraschung willigte sie auch ohne großen Widerstand ein. Als sie dann schließlich anfing zu pinkeln konnte ich nicht anders und musste einfach meine Hand in ihren heißen Strahl halten.Ich formte meine Finger zu einer Art Napf um etwas von ihrem süßen Saft aufzufangen und probierte einen winzig kleinen Schluck davon. Der Geschmack machte mich so geil, dass ich ohne nachzudenken in die Wanne stieg und meinen Mund auf ihre blank rasierte Muschi drückte. Einen großteil ihres Saftes ließ ich wieder aus meinem Mund laufen, da ich es nicht schlucken wollte. Einen anderen Teil ließ ich in meinem Mund stellte mich hin und küsste sie ohne Vorwarnung. Erst war sie geschockt, als sie ihr Urin in meinem Mund schmeckte, aber dann schien es ihr zu gefallen und wir küssten uns eine ganze Weile lang, wobei sie wieder anfing meinen Schwanz zu wichsen. Da es mittlerweile aber schon wirklich spät war gingen wir zurück in ihr Zimmer und legten uns in ihr Bett. Als ich kurz vor dem Einschlafen war merkte ich, dass sie anfing mir einen zu blasen, ich spielte weiterhin den schlafenden und wartete ab was passieren würde. Als mein Schwanz ihr steif genug war drängte sie ihren und Hintern gegen meinen Prügel und führte sich den Schwanz in ihre Rosette ein.Das war wirklich ein geiles Gefühl und ich konnte schön einschlafen!ENDE

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Kategoriler: Sex Hikayeleri

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

maltepe escort ankara escort sakarya escort sakarya escort kartal escort ümraniye escort bostancı escort atasehir escort sakarya escort sakarya escort şişli escort pendik escort gaziantep escort didim escort mersin escort maltepe escort izmir escort izmir escort izmir escort bayan izmir escort bayan maltepe escort ankara escort izmir escort ensest hikayeler konyaaltı escort ankara escort bayan gaziantep escort maltepe escort pendik escort kadıköy escort ümraniye escort güvenilir bahis canlı bahis canlı bahis canlı bahis canlı bahis canlı bahis sakarya escort webmaster forum